Es war ein trockener aber doch kühler und windiger Abend, als der Nachtwächter uns an der Konviktstraße in Bonn erwartete (die es im Mittelalter aber noch nicht gab). Zur Einstimmung wurden wir gefragt, ob wir Gäste seien und das rote Kleidung (z. B. rote Mütze mit ISI) keine gute Farbe in der Stadt wäre. Dann bekamen wir die Regeln der Stadt und Warnungen mit auf den Weg, wegen der Beutelschneider und anderer Gefahren in der Stadt und auf den dunklen Wegen dort. Barbara bekam „als Schlusslicht" noch eine Laterne in die Hand, mit der Anweisung des Nachwächters, dass sie aufpassen muss, dass keiner verloren geht. Los ging es, quer durch die Stadt mit allerlei mittelalterlichen Geschichten aus Bonn. Einen Zwischenstop mit Getränk (Kölsch) gab es am Sterntor, das da ja nicht da steht wo es steht, sondern 50 Meter weiter bei der Sternstraße, so der Nachtwächter. Das konnten wir alle genau sehen. Nach 2 Stunden endet die Runde am Münster. Zum Abschluss trafen wir uns im Tuscolo, wo wir den Abend bei Essen und Trinken ausklingen ließen. Und uns Vicky mit selbstgebackenen ISI-Keksen verwöhnte. Liebe Vicky, vielen Dank.

Die Freizeitwarte Sabine & Heike

10 Interessierte haben sich am 12. Dezember im Reiterstübchen des Gestüts Petersberg versammelt und bei leckerem Essen einen isländischen Krimi und einen Lehrfilm angeschaut

Um 18.00 Uhr treffen wir uns für einen ca. zweistündigen Nachtwächter-Rundgang durch Bonn (Unkostenbeitrag 5,00 €/Person). Danach möchten wir mit Euch zusammen ins Tuscolo Münsterblick gehen. (http://tuscolo-muensterblick.de/). Anmeldungen bitte bis zum 28.11.2015 an Heike und Sabine unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auf einen schönen Vorweihnachtsabend mit Euch!

Um 18:30 Uhr treffen wir uns im Reiterstübchen des Gestüts Petersberg (Lauterbachstraße 74 in 53639 Königswinter) und entscheiden dann gemeinsam, was wir aus der großen Videoauswahl des Vereins anschauen möchten. Neben bekannten Lehrvideos haben wir zum Beispiel auch isländische Krimis.

Bitte meldet Euch bei Volker Abendroth unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Vorschläge zum Filmprogramm sind ebenfalls sehr willkommen.

Am Samstag, den 07. November 2015, besuchten 11 Kinder und Jugendliche gemeinsam mit unseren beiden Jugendwarten Jana und Charlotte den neuen Kinofilm „Hördur – zwischen den Welten“ im Kinopolis Bad Godesberg.

In dem Film geht es um ein türkisch stämmiges Mädchen, dass Sozialstunden auf einem Islandpferdehof ableisten muss und dabei ihre Liebe zu den Pferden entdeckt, besonders zu dem schönen Rappen Hördur. Gegen den Willen ihres Vaters beginnt sie Reitstunden zu nehmen und bald will sie auf ihrem ersten Tunier mit Hördur starten.

Nach dem schönen Film sind alle mit strahlenden Gesichtern nach Hause gefahren. Das war ein schöner Nachmittag!